zurück zur Presseseite
 
Geburtshaus Crottendorf feiert 100. Geburt
Am 08.09.2010 um 23:39 Uhr war es soweit: Im Crottendorfer Geburtshaus kam mit Anne Hoffmann aus Amtsberg das 100. Baby seit Eröffnung des Geburtshauses zur Welt. Anne wog 3030g bei einer Größe von 51 cm. Die Hebammen Maria Usbeck und Tamar Küchler halfen dem neuen Erdenbürger auf die Welt. 3 Tage nach dem errechneten Termin wurde die kleine Anne geboren. „Sie wollte unbedingt das 100. Kind sein," sagt Hebamme Maria schmunzelnd. Große Freude über die Geburt haben nicht nur die Eltern Doreen und Kai Hoffmann, sondern auch die Hebammen des Geburtshauses. „Wir sind glücklich, dass die Zahl der in unserem Geburtshaus geborenen Kinder ständig gestiegen ist.", so Hebamme Tamar Küchler, Leiterin des Geburtshauses. "Mit dieser großen Nachfrage, habe ich bei der Eröffnung gar nicht gerechnet. Ursprünglich war nur ein Geburtenzimmer für circa 10 - 20 Geburten im Jahr geplant. Nach einem Jahr wurde dann um einen zweiten Geburtsraum erweitert. 2007 wurden 4 Kinder im Geburtshaus geboren. 2008 waren es dann schon 21 kleine Knirpse, die hier zur Welt kamen. 2009 stieg die Zahl auf 40 Kinder. die in Crottendorf das Licht der Welt erblickten und dieses Jahr war Anne bereits die 35. Geburt im Geburtshaus „Glühwürmchen". Das schwerste Kind, welches in diesen drei Jahren geboren wurde, wog 5020g, das leichteste brachte 2610g auf die Waage. Das schnellste Kind wurde innerhalb von 7 Minuten geboren. Vereinzelt wählten auch Frauen aus der Ferne Crottendorf als Geburtsort. So wurden zum Beispiel Familien aus dem Vogtland, Weimar, Berlin und sogar eine Familie aus England betreut. Im Geburtshaus haben die Frauen die Möglichkeit, ihre Kinder in ruhiger, privater Atmosphäre zur Welt zur bringen. Darüber hinaus ist das Geburtshaus Hebammenpraxis und bietet Raum für Schwangerschaftsbetreuung und viele Kurse. Es werden auch Frauen betreut, die in der Klinik entbinden.
zurück zur Presseseite